Schlagwörter

, , , , ,

Noch ist es nicht so weit

Zu weit nach vorn zu schauen, das ist nicht gut. Trotzdem kommt mir manchmal schon der Herbst in den Sinn, weil ich ihn so mag. Aber – noch ist es nicht so weit!
Noch ist es nicht so weit.jpg
Die Bäume werfen ihr Gewand
von oben runter in den Sand,
doch das ist Quatsch, es sind nur Phrasen,
die Blätter landen auf dem Rasen.
Das mit dem Sand sei hier geduldet,
war lediglich dem Reim geschuldet.
Wie geht’s nun weiter im Gedicht?
Ehrlich gesagt, ich weiß es nicht,
Würd‘ gern mich zu den Blättern legen,
statt unermüdlich Laub zu fegen.
Geht ihr mir wieder auf den Leim?
Stimmt ja, ich fege nicht, ich reim!
Was Kluges fällt mir heut nicht zu,
drum gebe ich jetzt wieder Ruh.
Noch sind die Blätter an den Bäumen
und ich werde nun weiterträumen,
vom Herbst, der mich so sehr erfreut,
meine Lieblingsjahreszeit!

© Regina Meier zu Verl

Advertisements